Ganztagskonzept

Inselschule Wangerooge

Das Schulprogramm

7. Ganztagskonzept der Inselschule Wangerooge

7.1. Vorbemerkungen

Seit 2012 ist die Grundschule Wangerooge mit der Inselschule Wangerooge räumlich zusammengelegt und es werden alle Schülerinnen und Schüler der Insel Wangerooge unter einem Dach unterrichtet. Die Inselschule Wangerooge ist seit 2003 Ganztagsschule, die Grundschule Wangerooge seit 2011. Beide Schulen sind offene Ganztagsschulen.

Das Ganztagskonzept ist daher ein gemeinsames Konzept von Grundschule und Inselschule. Alle Angebote sind schulformübergreifend.

Um die Eltern in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen, können die Schülerinnen und Schüler für den „ganzen“ Tag angemeldet werden. Die Schule bietet die Betreuung der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 bis 7 von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr an.

Für die Betreuung in der Mittags- und Nachmittagszeit ist die Beschäftigung eines Bundesfreiwilligen, FSJ´lers oder pädagogischen Mitarbeiters – im folgenden „Mitarbeiterin“ genannt, unabdingbar. Die Mitarbeiterin wird durch die Schulträger – Landkreis Friesland und Gemeinde Wangerooge – finanziert.

7.2. Rhythmisierung des Ganztags

8.00 Uhr – 13.15 Uhr : Unterricht

Der Unterricht beginnt mit der 1. Stunde und endet mit 6. Stunde. Sollte ein Randstunde stundenplantechnisch frei sein oder ausfallen, steht den Schülerinnen und Schülern ein Arbeitsraum zur Verfügung.

12.30 Uhr – 13.15 Uhr : Betreuung in der 6. Stunde

Die Betreuung findet für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 7 durch die Mitarbeiterin statt. Bei Abwesenheit der Mitarbeiterin wird die Aufsicht von einer Lehrkraft übernommen.

13.15 Uhr bis 14.00 Uhr : Mittagessen

Die Betreuung findet für angemeldete Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 10 statt. Aufsicht führt die Mitarbeiterin sowie eine weitere Lehrkraft.

Nach dem Essen haben die Schülerinnen und Schüler Zeit zur freien Gestaltung.

Die Aufsicht führt die Mitarbeiterin. Im Vertretungsfall werden Eltern zur Aufsicht gebeten, die sich für eine solche Vertretung zu Beginn des Schuljahres bereit erklärt haben.

14.00 Uhr bis 14.30 Uhr : Hausaufgabenbetreuung Grundschule

Die Betreuung findet durch die Sozialpädagogin statt.

14.00 Uhr bis 14.55 Uhr : Hausaufgabenbetreuung Inselschule

Die Betreuung findet durch eine Lehrkraft statt. Die Vertretung kann gegenseitig oder durch eine andere Lehrkraft erfolgen.

14.30 Uhr bis 15.00 Uhr : Zeit zur freien Gestaltung

Die Schülerinnen und Schüler werden in der Pausenhalle durch die Mitarbeiterin beaufsichtigt. Bei Abwesenheit wird die Aufsicht von einer Lehrkraft übernommen.

15.00 Uhr bis mindestens 16.00 Uhr : AG – Zeit

Es wird eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften angeboten, so dass täglich für alle Altersgruppen ein attraktives Angebot gegeben ist. Viele Arbeitsgemeinschaften enden erst um 16.30 Uhr.

Die Anmeldung zu den AG´s erfolgt in der ersten Woche nach den Zeugnissen. In der 2. Woche findet eine Schnpperstunde statt. Mit der Anmeldung erfolgt dann die Verpflichtung, ein Halbjahr an der AG teilzunehmen.

Die AG´s werden etwa zu 60% von Lehrkräften und 40% von Mitarbeiterinnen angeboten. Die Verträge mit den Mitarbeiterinnen erfolgen über Kooperationsverträge mit dem Sportverein und dem Präventionsrat Meeresleuchten.

Das AG-Angebot soll eine ausgewogenes Verhältnis von sportlichen, musischen und kulturellen Inhalten den Schülerinnen und Schülern anbieten.

15.00 Uhr – 15.45 Uhr : Förderunterricht

Es wird täglich Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch oder Französisch angeboten. Ein Anspruch auf Teilnahme an allen Fächern besteht nicht.

15.00 Uhr – 16.30 Uhr : Pflichtunterricht

Bedingt durch das G8 findet an 2 Tagen in der Woche Pflichtunterricht für die

Jahrgänge 7 – 10 statt.

7.3. Räumlichkeiten

Raum 30

Den Schülerinnen und Schülern steht der Raum 30 in Freistunden und Randstunden zur Verfügung. Eine Aufsicht findet nach Bedarf statt.

Bundeswehrsozialwerk

Von März bis Oktober wird das Essen im Bundeswehrsozialwerk eingenommen. Die

Schülerinnen und Schülern gehen gemeinsam gegen 13.20 Uhr zum Essen und kommen gemeinsam zurück.

Raum 3 – Küche

Von November bis März wird durch einen Mitarbeiter in der Küche das Essen zubereitet. Die Schülerinnen und Schüler essen gemeinsam und räumen anschließend gemeinsam auf.

Pausenhalle

Die Pausenhalle steht den Schülern in den Pausen und den Zeiten der freien Gestaltung unter Aufsicht zur Verfügung.